Home
Hundevermittlung
wie alles begann
Aufbau neue HAST
Anlage 2
Anlage 1
so können Sie helfen
was wir machen
Rückblick
Rückblick 2017
Rückblick 2018
Wegbeschreibung
Links
Impressum
Satzung
Sitemap
Krankheit-Behandlung

 

 

 

Ihr Lieben, 
der zweite Monat des Jahres 2018 ist nun schon wieder vorüber und wir haben einiges geschafft.
Wir durften 7 Hunden den grausamen rumänischen Winter vorenthalten und sie im kalten, aber gemütlichen Deutschland begrüßen.
��Sari
��Minah
��Makalo
��Hansi
��Droghi
��Finchen
��Fenris
In diesem Monat konnten wir 15 Hunde in ihr Zuhause begleiten, in dem sie nun endlich ankommen und zur Ruhe kommen dürfen.
Gemeinsam mit ihren Menschen gehen sie ab sofort auf spannende Abenteuer und entdecken die große Welt.
Unter den Glücklichen befinden sich
��OLCHI– ein kleiner lustiger Hundejunge, der die Menschen liebt und bitterlich im Zwinger gelitten hat, wenn wir uns von ihm verabschiedeten. 
��MINAH- musste nicht lange warten bis sie ihr endgültiges Glück gefunden hat, sie genießt ihr neues Leben bereits in vollen Zügen.
��THOMASIO- unser Hundeopi hatte wahrlich keinen guten Start bei uns, am 08.02 war Uwe nochmals zur Kontrolle mit ihm beim Tierarzt, wo bereits Lungen und Herzwürmer ausgeschlossen werden konnten. Allerdings diagnostizierte der behandelnde Arzt eine Verengung der Luftröhre. Am 09.02. hustete Thomasio morgens sehr viel, weshalb sich Uwe nachmittags mit ihm in die Tierklinik begab. Dort stellte sich heraus dass THOMASIO kurz vor dem Ersticken stand, aus seinem Mund kam Wasser und viel Schaum. Aufgrund der Stelle in der Luftröhre war eine Not-OP nicht möglich. Er bekam einen Tropf und eine hohe Dosis Cortison. Am 10.02. ging es ihm bereits den Umständen entsprechend gut, Uwe konnte ihn wieder mit in die Hundestation nehmen, wo er sich langsam erholte. Und nun hat er sein endgültiges Glück gefunden! 
��MONDA- angekommen bei uns mit Hautproblemen wurde sie regelmäßig dagegen behandelt und von uns gebadet. Auch sie hat nun endlich IHRE Familie gefunden und genießt seither ihr neues Leben.
��WENDY- unsere schüchterne, liebevolle Omi war so unscheinbar. Angekommen bei uns bereitete sie uns Sorgen wegen ihres Beines. Sie trat nicht richtig auf und humpelte. Wir machten uns auf den Weg zum Tierarzt, glücklicher Weise stellte sich nichts Dramatisches heraus und die Symptome verschwanden nach kurzer Zeit. Währen der Öffnungszeiten verschwand sie immer wieder unter dem Tisch und ließ nichts von sich anmerken, doch ihre Familie entdeckte sie und verliebte sich sofort in Omi Wendy. Nun lebt sie gemütlich mit einem Hundekumpel und lässt sich ihre alten Knochen endlich einmal so richtig verwöhnen.
��PÜTZCHEN- unser absoluter Pausenclown brachte uns jedes Mal zu Strahlen, nutze jede Chance für Unsinn und bekam jeden Hund zum Zocken. Auch er hat im Februar ein wunderbares Zuhause gefunden, indem ihm sicher nie langweilig wird.  
��LALA- vor einem Jahr bei uns angekommen war sie extrem ängstlich und kannte nichts außer das Leben an der Kette in Rumänien. Stück für Stück verlor sie immer ein wenig ihrer Angst und wuchs in ihrem Selbstbewusstsein. Dennoch musste sie lange auf das perfekte Zuhause warten. Nun hat sie IHR Traumzuhause gefunden und lebt gemeinsam mit ihrer leiblichen Mama und vier weiteren Hunden zusammen, blüht richtig schön auf und entdeckt die Welt mit ihren Menschen.
��SUEBA- auch sie war bei der Ankunft eher ängstlich und zurückhaltend, bei vertrauten Menschen ließ sie ihre Angst immer mehr ab und genoss die menschliche Hand. Nun hat sie ein tolles Zuhause bei einer Hundetrainerin gefunden, die kompetent auf ihre Ängste und Sorgen eingeht.
��UHMA- eine unserer verrückten Nudeln, die lange auf ihre Menschen warten musste. Von Anfang an war sie herzlich und offen, für jeden Quatsch zu haben, beim Kuscheln und Spielen immer vorbei mit dabei und genoss die Spaziergänge sichtlich. Mittlerweile lebt sie in einer tollen Familie und blüht wunderbar auf. 
��ANNCHEN- auch eine unserer Omis. Die menschliche Zuneigung fand sie von Anfang an toll, nahm die Ruhe und die gemütlichen Körbchen sowie den vollen Futternapf dankend an. Auch sie lässt ihre alten Knochen einmal entspannen und geht auf spannende Abenteuer. 
��MOON- sie kam gemeinsam mit ihrer Schwester Uhma zu uns, auch sie war ein wahrer Traumhund. Ende letzten Jahres holten wir ihre Schwester Farfalli zu uns. Sie zog glücklicher Weise schon nach kurzer Zeit zu ihrer Familie. Uhma und Moon blieben zurück. Wie auf den perfekten Moment gewartet, zogen die zwei Schwestern ziemlich zur gleichen Zeit aus und konnten somit gemeinsam in eine tolle Zukunft starten, ohne dass einer der beiden leiden musste.
��SARI auch unsere hübsche Sari war nur kurzzeitig bei uns zu Besuch und machte sich schnell wieder aus dem Staub. Am sofort genießt sie die Zeit bei ihrer Familie und kommt im wahren Hundeleben an. 
��MAILI- unsere zierliche Prinzessin war anfangs ziemlich zurückhaltend und mit Streicheleinheiten ziemlich überfordert. Nach und nach begriff sie, wie toll sowas sein kann und bekam nicht mehr genug davon. Ihre Familie verliebte sich schlagartig in dieses wunderschöne Gesicht und wärmte Maili´s und ihre Herzen mit dem Einzug in ihre Familie auf.
��ASTERIX- ein lustiger, kleiner Kerl, der alle zum schmunzeln brachte und die Menschen liebte. Er musste zum Glück nicht lange auf seinen Glückstag warten und zog freudestrahlend in sein neues Leben.
��FINCHEN- unsere kleine, unkomplizierte Finchen eroberte im Sturm die Herzen ihrer Menschen und geht nun auf spannende Abenteuer, lässt sich verwöhnen und genießt das neue Leben.

Die Anzahl der Vermittlungen allein in diesem Monat überwältigt uns, allerdings hat bereits der nächste Sturm auf uns gewartet.
Durch unsere süßen Notfälle kam eine ordentliche Summe an Tierarztkosten auf uns zu.
Darunter befindet sich Paule, der bei seiner Ankunft blutigen Durchfall sowie eine starke Ohrenentzündung hatte. Den Durchfall haben wir soweit gut in den Griff bekommen, auch die Ohren sehen im Verhältnis schon wesentlich besser aus, allerdings ist dies ziemlich langwierig da er über Jahre hinweg nicht behandelt wurde. 
Regelmäßig bekommt er ein Antibiotikum für seine Ohren verabreicht, welches nur der Tierarzt eingeben darf.
Auch haben wir wieder drei Hautkranken Hunden eine Chance gegeben und sie vor dem Erfrieren bewahrt. MONDA, MAILI und WÖLKCHEN wurden regelmäßig gebadet und mit speziellem Shampoo von uns behandelt. Zudem hatte KIRA eine Op, sie plagte ein Bänderriss der nun operiert wurde, sie befindrt sich auf dem Weg der Besserung und versucht sich mit dem Halskragen zu arrangieren.
Die größten Sorgen bereitete uns THOMASIO, der sich vor kurzem beinahe schon fast von uns verabschiedet hat. Mittlerweile geht es ihm wesentlich besser und er genießt das Leben in seiner Familie. 
Auch bereitet uns das momentane Wetter große Schwierigkeiten.
Durch die ständigen Minusgrade frieren uns die Leitungen ein, wir können den Hof nicht mehr vernünftig säubern da sonst das Wasser friert und die Hunde sowie Menschen wegrutschen würden.
Durch die Kälte laufen die Heizungen in den Zwingern auf Hochtouren, damit die Hunde es nachts schön warm haben.

Dennoch war es wieder ein aufregender Monat, mit Höhen und Tiefen, mit Glückstreffern und Schicksalsschlägen. 
Doch es geht weiter, nur mit eurer Unterstützung können wir weiter machen, weitere Notfälle, Omis und Opis, kleine, schwache, Hautkranke und ängstliche Hunde aufnehmen und für sie das perfekte Zuhause suchen.
Wir danken euch von Herzen für eure Mühe, eure Unterstützung, eure Spenden und eure liebevollen Worte.
Ebenso wollen wir uns bei den Ehrenamtlichen Helfern bedanken, die ständig mit Herz und Verstand bei der Sache sind und alles Mögliche tun, um die Station am Laufen zu halten. 
Wir freuen uns auf die kommenden Monate, gemeinsam mit euch! ��

Euer Team von Pro Vita Animale e.V.


������������

 

 

 

 
Ihr Lieben,
der erste Monat des neuen Jahres ist schon wieder vorbei. 
Auch in diesem Monat waren wir durch Eure Hilfe wieder sehr erfolgreich. Wir durften viele unserer Schützlinge in ihr Zuhause vermitteln, wo sie nun glücklich und unbeschwert leben dürfen. 

�� Axie
��Marisha
��Molah
��Vico
��Anula

Auch intern der Hundeauffangstation haben wir einiges erreicht. 

�� THOMASIO, unser anfangs ängstlicher und unsicherer Opi ist wunderbar aufgetaut und genießt es im Mittelpunkt zu stehen und von allen Seiten gestreichelt zu werden. Ebenso befindet er sich momentan in tierärztlicher Behandlung. Am 30.01.2018 erhielt er seine erste Spritze Carbesia, ein Medikament gegen Babesiose. 

�� LALA hat einen Kurzurlaub bei Charlotte gebucht, wo sie sich endlich einmal entfalten und neue Dinge kennen lernen durfte. 

�� PAULES Ohren werden endlich nach vielen Monaten behandelt. Seine Ohren waren bei der Ankunft schlimm angeschwollen und extrem entzündet, nun wird er regelmäßig mit Osurnia Ohrengel behandelt. Am 30.01.2018 hatte er eine Kontrolle der Ohren, welche bereits gut verheilen.

Auch durften wir wieder einige arme Seelchen aus dem tristen Rumänien retten und sie nun in unserer Hundestation auf das ihr bevorstehende Leben vorbereiten.
Am 05.01.2018 konnten wir 

�� Paule
�� Axie
�� Molah
�� Annchen 

in unserer Hundestation willkommen heißen.

Am 28.01.2018 durften wir bereits die nächsten Fünf in unsere Arme schließen. 

�� Monda
�� Maili
�� Asterix
�� Olchi
�� Wendy
��Wölkchen

auch sie tauen auf und begreifen so langsam dass sie nun in Sicherheit sind, ohne zu hungern, ohne zu frieren. 
Wahrscheinlich das erste Mal in ihrem Leben ohne Sorgen schlafen können, die Welt nicht alleine entdecken müssen und die menschliche Nähe so richtig genießen können. 
Unsere WÖLKCHEN wird momentan in regelmäßigen Abständen gebadet und somit von ihren Hautproblemen befreit.

Ebenso durften wir einige ehemaligen Schützlinge in ihrem neuen Zuhause besuchen, die bereits seit einem Jahr glücklich und zufrieden in ihren Familien leben, ein richtig tolles Hundeleben führen und einfach mit dabei sind.

��Jeffet
��Ada
��Scoobie
��Ronja

diese vier haben ihre ganz eigenen Glücksbringer bereits gefunden und haben sich wunderbar entwickelt. 

Insgesamt sind wir, Pro Vita Animale e.V. sehr zufrieden mit dem ersten Monat des neuen Jahres und sind auf die weiteren Monate gespannt, denn das neue Jahr hat sicher noch einiges zu bieten.  

Wir danken Euch von ganzem Herzen für Eure Treue, Eure Unterstützung und hoffen dass ihr uns auch weiterhin genauso toll unterstützt und wir gemeinsam noch viel erreichen können. 
Wir wollen noch viele weitere Hunde in ihr eigenes Zuhause vermitteln, einigen Notfellchen eine Chance geben und gemeinsam mit Euch immer ein kleines Stücken weiter kommen. 

Euer Team von Pro Vita Animale e.V. ����