Home
Datenschutzerklärung
Impressum
Hundevermittlung
wie alles begann
Aufbau neue HAST
Anlage 2
Anlage 1
so können Sie helfen
Pate werden
was wir machen
Rückblick
Rückblick 2017
Rückblick 2018
Rückblick 2019
Rückblick 2020
Wegbeschreibung
Links
Satzung
Sitemap
Krankheit-Behandlung

 *** Rückblick Januar & Februar 2020 ***

Kaum stand noch Silvester vor der Tür, sind schon die ersten zwei Monate wieder fast vorbei.
Der Januar läutete nicht nur das Jahr 2020 ein, sondern ermöglichte gleich 5 Fellnasen den Sprung in ein neues Leben!
Flica unsere kleine Alleinunterhalterin hat alle mit ihrer liebenswert-chaotischen Art verzaubert und so auch ihre Menschen!          Sie hat nun dort die Manege für sich allein ;)
Streifi kam, wurde gesehen und siegte! Die verschmuste Hundedame durfte zu ihrer neuen Familie ziehen und hat nun ihren Platz gefunden.
Emira - allen bekannt unter die "Mama". Kam damals mit ihren 3 Kindern zu uns und hatte es in ihrer Vergangenheit wohl nicht immer leicht, wovon auch die Verletzungen an ihrem Bein zeugten. Umso mehr hat es uns alle gefreut, dass die tapfere Hündin ihr Körbchen für immer gefunden hat, auch wenn es hieß, Abschied von ihren bei uns noch verbliebenen 2 Schützlingen zu nehmen.
Sandro & Crispie durften direkt zu zweit ihre Köfferchen packen, denn die Beiden zogen zusammen aus und halten nun ihre neue Familie ordentlich auf Trab :)

Aber auch der Februar brachte uns keine Langeweile.                                                                                                                            Drei Namen sind uns hier besonders im Gedächtnis geblieben.
 Sturm Sabine. Keiner konnte die Ausmaße wirklich einschätzen, so dass wir sogar Sonntags früher schließen mussten, um das Wohl unserer Hunde und unserer Besucher nicht zu gefährden!
Anabella zog ins schöne Sauerland, wo sie nun endlich den benötigten Auslauf und die wohlverdienten Streicheleinheiten bekommt.
Lilly hat uns sehr beschäftigt. Völlig verwahrlost (2000g) und mit dickem Tumor im Bauch (760g) wurde sie bei uns abgegeben. Nur eine komplizierte OP konnte sie retten. Diese wurde auch durchgeführt und der Tumor entfernt. Ob sie es aber wirklich schafft, werden erst die nächsten Wochen zeigen.
Wir danken allen Menschen, die uns seelisch und finanziell unterstützt haben und dieser sehr schwierigen Zeit zu uns stehen und standen. Und vor Allem Lilly lässt ausrichten, dass sie ohne eure Unterstützung und Aufmunterungswünsche die OP nicht geschafft hätte!
Vielen lieben Dank 

Zum organisatorischen sei zu sagen, dass am 08. Februar unsere Jahreshauptversammlung stattgefunden hat, in der das Jahr 2019 vorgestellt und besprochen wurde, als auch die Wahl des neuen Vorstandes an der Tagesordnung lag.

Wie ihr seht, wird es bei uns nie langweilig

Und wir sind gespannt, auf was die nächsten Monate so bringen