Pro Vita Animale e.V.

Tierschutzverein

Pika in ihrem neuen Zuhause! 
Pika konnte in ihr neues Zuhause nach Essen ziehen. Dort wohnt sie nun bei einer Familie mit Katzen und Pferden. Wir wünschen viel Spaß bei den ersten gemeinsamen Abenteuern. Hab ein schönes Leben und lass bald von dir hören, liebe Pika! 

News-Artikel bei DER WESTEN

Vor ein paar Wochen hatten wir Besuch von dem Online News Magazin DER WESTEN. Am 15. und 16.07.2024 wurden dann die wunderbar geschriebenen Beiträge zu dem Interview veröffentlicht. Dabei wird sowohl unser Verein als auch die zauberhafte Hunde-Oma Heather vorgestellt.
Wir bedanken uns ganz doll für das Interesse an unserem Verein und am Tierschutz allgemein - und auch danke für das tolle Gespräch bei uns! 

Den Artikel gibt es unter diesem Link zu lesen: 

DER WESTEN
"Essener Verein hilft Hunden in Not – was Tierfreunde hier leisten, rührt zu Tränen"
und der Artikel zu Heather: 
"Hund in Essen auf der Suche nach neuem Zuhause – sein Schicksal berührt jeden"

Save the Date:
Oktoberfest bei PVA am 03.10.2024

Unser Maifest war schon ein richtiger Knaller, aber wartet mal unser nächstes Fest ab 😉 Denn am 03.10. heißt es Oktoberfest bei PVA 🥨
Die Vorbereitungen und Planungen beginnen zeitnah. Über eure kulinarische Unterstützung würden wir uns wieder sehr freuen. Gerne passend zum Motto „Oktoberfest“.
Also SAVE THE DATE und sagt es bereits fleißig weiter 🤗
P.S. Selbstverständlich sind eure Hunde wieder herzlich willkommen und gerade über ehemalige Schützlinge würden wir Helfer*innen uns tierisch freuen 🐕

PVA AKTUELL!!! 
Meldung vom Vorstand und Team:

 Liebe Freunde, Mitglieder, Adoptanten und Unterstützer von Pro Vita Animale e.V.,

seit nunmehr 12 Jahren existiert unsere Hundeauffangstation und in dieser Zeit konnten fast 800 Hunde erfolgreich in ein neues Zuhause vermittelt werden. Das Gründungsmitglied des Vereins und quasi alleiniger Herrscher über ALLES war U.D., welcher am 26.01.2024 aus privatem Anlass in U-Haft genommen wurde. Wir sagen es ganz klar: Keiner der Teammitglieder wusste bis dahin von den privaten Angelegenheiten, weswegen U.D. angeklagt wurde. 
Die zu diesem Zeitpunkt aktiven Helfer*innen haben mit vollem Einsatz den Betrieb der Hundeauffangstation aufrecht gehalten und sich um die 33 auf dem Gelände lebenden Hunde gekümmert, denn diese waren natürlich auf unsere Verpflegung angewiesen.

Die Inhaftierung und die öffentliche Gerichtsverhandlung des ersten Vorsitzenden am 18.04.2024 vor der großen Strafkammer des Landgerichtes Essen hatte für PVA viele negative Konsequenzen und hat schlussendlich auch zur endgültigen Trennung von U.D. geführt. Das diese Trennung alles andere als „friedvoll“ verlaufen ist, wird sich der Großteil der Leserschaft wohl denken können. Egal, das Team der Helfer*innen war bereit jede Kröte zu schlucken und hat unter einem neuen, rechtsgültig gewählten Vorstand sowohl die mit Wegfall von U.D. erloschene Betriebserlaubnis zurück erhalten, als auch mit viel Unterstützung aus Euren Reihen die Hundeauffangstation, im Wohle der Tiere, fortgeführt und auf einen neuen Weg gebracht. Denn wir alle sind gemeinsam hier, um Hunden in Not zu helfen und haben besonders den Hunden gegenüber eine große Verantwortung, die bereits in unserer Obhut sind.


An dieser Stelle möchten wir allen Menschen danken, die in diesen schweren Monaten fest an unserer und an der Seite unserer Hunde standen. Ihr habt uns in den Arm genommen, wenn wir nicht mehr weiter wussten, unsere Hunde weiter besucht und spazieren geführt, durch Eure Spenden ermöglicht, dass die Tiere Futter bekamen und medizinisch versorgt werden konnten, die Miete und alle notwendigen Ausgaben gedeckt waren, unsere tiefe Betroffenheit über die Gesamtsituation geteilt, und vieles vieles mehr. Wir können nicht genug DANKE sagen für all Eure Hilfe und garantieren Euch, dass seit dem 26.01.2024 jeder einzelne Cent ausschließliche Verwendung im Sinne des Tierschutzes gefunden hat. Pro Vita Animale e.V. steht seit dem 26.01.2024 einzig und allein nur unter dem Motto „Wir leben für den Tierschutz“, die aktuellen Helfer*innen distanzieren sich deutlich von der zunehmend in unserem Umfeld geäußerten Meinung, das die Vergangenheit vom kreativen Umgang mit Spendengeldern geprägt war und das Motto wohl eher geheißen haben soll..... „ein Leben vom Tierschutz“.....
Nachdem wir also Anfang Juni die Betriebserlaubnis erhielten und mittlerweile schon reichlich Routine beim Thema „Kröten schlucken“ erworben haben, ließen wir die ersten neuen Hunde auf ihrer Reise ins Glück aus Rumänien zu uns kommen. Wie groß war unsere Euphorie uns endlich wieder auf den eigentlichen Sinn, armen Seelen ein schönes Zuhause zu geben, konzentrieren zu können. Aber die Euphorie wärte nur kurz. Obwohl die Anklage gegen U.D. ihn ausschließlich als Privatperson betraf und wir die im Bezug auf den Verein Pro Vita Animale e.V. gefundenen Ungereimtheiten bis dato nicht zur Anzeige gebracht hatten, haben wir die Tragweite der Ereignisse der letzten Monate unterschätzt. So erreichte uns also in dieser Kalenderwoche die Mitteilung des Finanzamtes über den Entzug der Gemeinnützigkeit für den Verein Pro Vita Animale e.V.  Ursächlich hierfür sind die Taten des ehemaligen Vorsitzenden U.D., insbesondere die laut Satzung untersagte Zahlung eines Gehaltes an sich selbst, einer Ehrenamtspauschale sowie seine persönliche Wohnsituation auf dem Gelände der Hundeauffangstation seit mindestens 2017.
Diese Tatsache wird Einfluss auf den Fortbestand der Hundeauffangstation haben, da wir ab sofort keine Spendenbescheinigungen mehr ausstellen dürfen. Wir sehen es als unsere absolute Verpflichtung an Euch über diesen Sachverhalt so zeitnah wie irgend möglich zu informieren, was wir hiermit tun!
Wir haben gute Chancen die Gemeinnützigkeit wiederzuerlangen und werden daher legal, sauber und mit allen rechtlichen Mitteln dafür kämpfen. Denn es geht bei diesem ganzen langen Text nur um ein einziges Ziel: Wir, das Team von PVA, möchte weiter für Hunde ohne Chancen, kämpfen!!!!
Unser Team arbeitet demokratisch, mit flachen Hierarchien und Transparenz. Wenn wir einen vorsichtigen Ausblick auf die nächste Zukunft wagen wollen: wir schaffen es nicht ohne Eure Unterstützung. Fällt diese nun weg sind die noch verbleibenden Tage der Hundeauffangstation zählbar.


PVA ist nicht länger eine „One-Man-Show“. Wir sind Menschen wie Ihr, die in ihrer Freizeit (und darüber hinaus) versuchen Hunde zu retten, mit Herzblut und Engagement, die sich freuen wenn ein „Hund“ sein Für-Immer-Zuhause findet, die mit Euch weinen wenn ein lang geliebtes Familienmitglied seine letzte Reise antreten muss, die mit Rat und Tat an Eurer Seite stehen möchten wenn es mal Probleme mit der Fellnase gibt. Wir sind dankbar für Eure Nachrichten und die tollen Fotos, die uns jeden Monat erreichen. Unsere Arbeit im Sinne der Tiere, insbesondere auch unserer Langzeitfellnasen, mit Euch an unserer Seite kann nur gemeinsam weitergeführt werden. Gerne sind wir bereit alle nun wahrscheinlich auftretenden Fragen zu beantworten und verweisen daher auf die Kontaktmöglichkeiten auf unserer Homepage. Bitte habt Verständnis, wenn wir nicht immer telefonisch erreichbar sein können, manchmal sind wir nur wenige Helfer*innen vor Ort und die Versorgung der Fellnasen steht bei uns immer an erster Stelle. Nutzt daher auch gerne unsere E-Mail-Adresse: mail@pro-vita-animale.de oder die Nachrichtenfunktion auf unserer Homepage.
Der Vorstand und das Team von PVA

vom 06.07.2023

Futterspende "Single Protein Pferd" benötigt

Unser Vorrat an Hundefutter für Maxi neigt sich dem Ende zu. Maxi benötigt wegen einer Unverträglichkeit Nass- und Trockenfutter mit Single Protein Pferd/Ross. Marke des Futters ist egal.
Maxi und PVA sagen Danke für jede Spende! 

Wir sind jetzt auch bei TikTok

Folgt uns auf Tiktok @provitaanimale oder auch auf Instagram @provitaanimale für noch mehr Updates, lustige Videos oder Einblicke in den Hundestation-Alltag!

Ausreiseticket benötigt!

Die beiden zauberhaften Schwestern Pika und Poka durften endlich ausreisen! Wir sind so froh, dass sie bei uns sind. Aber dazu müssen noch die Transportkosten von jeweils 130€ pro Hund gezahlt werden. 
Wer hilft diesen kleinen Notfellchen mit einer Spende?

Überweisung an das Vereinskonto:
IBAN DE47 3605 0105 0003 2112 99
BIC Swift: SPESDE3EXXX
PayPal: Pro Vita Animale e.V. (bitte Freunde anklicken)
Verwendungszweck: "Spende Pika und Poka"

Wir und die Hunde sagen DANKE !